QRM - HF- Notchfilter für die KW-Bereiche 160m - 6m

Hören Sie den Unterschied.
Das HF-Notchfilter wird zeitweise ein- und ausgeschaltet. (Bypass)
(Die Störung lag bei ca. S9)

Um das lokale QRM von Schaltnetzteilen, LED-Lampen usw. im Bereich von 160m bis 6m zu reduzieren habe ich dieses Gerät aufgebaut und war überrascht wie groß doch der Unterschied ist. In der Wirkung ist die Einstellung wie ein HF-Notchfilter. Der Regler „Ver" ist für die „Notchtiefe" die Regler „Sig1 und Sig2" sind für die Mittenfrequenz einstellbar. Das Nutzsignal wird kaum abgeschwächt.
DX-Signale oder ganz schwache Signale werden bei richtiger Einstellung erheblich verständlicher.
Störungen von S9 werden bis auf S1 oder tiefer unterdrückt.
Im eingebautem
Spectrum Scope des Rx lässt sich die Einstellung oder Wirkung des Filters noch leicht verfolgen.

Das HF-Notchfilter wirkt auch wie ein Noise Blanker.

Fazit: ein wertvolles Stationszubehör bei starken lokalen Störungen

Amateurfunk bedeutet für mich:
Träumen, Suchen, Entdecken, Genießen

Amateur radio means to me:
Dreaming, searching, discovering, enjoying

Dank an DG0KW Klaus Warsow  für die X-Phase II Beschreibung im Funkamateur 8/2013

Die Rückseite des Gerätes  dient für den Anschluss zum Transceiver, Hilfsantenne und Hauptantenne. Über die PTT-Leitung wird das Gerät auf Bypass geschaltet.
Für die Stromversorgung wird eine DC-Spannung zwischen +12 und 14V benötigt

Die Hilfsantenne sollte nicht zu lang sein. Ca. 4 - 10m sind ausreichend.
Testen ist auch hier interessant.

Contestende
Ist ein Contest in der bekannten Art noch zeitgemäß ?

Mehr Infos vom QRM HF-Notchfilter, als PDF

©  PA0CX H.Evers

„End of Contest",     

mit dem „HF-Notchfilter" ist der Empfang nicht so anstrengend ....

Please note the general rules:
The signal report should be realistic and not simply "59".      Thanks!

Beim IC-7600 bietet sich der Anschluss RX-ANT IN und RX-ANT OUT zum Anschluss des HF-Notchfilters - ohne PTT- an.

©   2015 DJ6CA